Trekking Bortelhütte-Alpe Veglia

Im Banne des Monte Leone

Einmalige Natur- und Kulturlandschaften von ausserordentlicher Schönheit!

01.-03.10.21 oder auf Anfrage

 

DAUER

3 Tage

SCHWIERIGKEIT

Technik + Ausdauer: Mittel
Bewertung: T4+

TEILNEHMER

1-8 Personen

PREIS

460 Fr. pro Person ab 6 P
1060 Fr. pro Person bei 2 P
Monte Leone
Steinbock beim Sonnenbaden
Bortelhütte
Alpe Veglia
Walliser Schwarzhalsziege in Italien
Polsternelke
Blick von der Bortellicke ins Rhonetal

Trekking Bortelhütte – Alpe Veglia

 

Die Regionen Simplonpass und Naturpark Veglia/Devero sind sehr entdeckenswert. Dieses Trekking führt uns zu den schönstens Plätzen in diesem Gebiet.

Die Region bietet einmalige Natur- und Kulturlandschaften von ausserordentlicher Schönheit und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Alpine Passübergänge, blumenreiche Alpwiesen und die lichtdurchfluteten Lärchenwälder von Veglia lassen jedes Wanderherz höher schlagen.

Die mächtige Gestalt, des vergletscherten Gipfels des Monte Leone begleitet uns während der gesamten Tour und zieht uns immer wieder in ihren Bann. Vor allem der Anblick der imposanten Nord-Wand berührt unsere Sinne.

Entdecken Sie mit mir das wunderbare Grenzgebiet zwischen Wallis und Italien.

 

1.Tag Wanderung zur Bortelhütte 2113m

Eckdaten: 6km, 2h, ⇑ 400hm, ⇓ 200hm

Von Ried-Brig bringt uns die Luftseilbahn auf den Rosswald. Nun folgen wir einer alten Suone ins Steinutal und weiter zur Bortelhütte. Wir treffen auf bewirtschaftete Alpen, unberührte Natur, eine wunderschöne Flora und Fauna und im Blick ist immer die Pyramide vom Bortelhorn und der mächtige Monte Leone.

 

2. Tag  Bortelhütte – Furggubäumlicke 2686m – Alpe Veglia, Rifugio Città di Arona

Eckdaten: 10km, 5h, ⇑ 800hm, ⇓ 1000hm

Der Weg führt über die Furggubäumlicke, ein geschichtsträchtiger Schmugglerpass, nach Italien. Die letzten Meter hoch zum Pass sind mit Steigbügeln und Drahtseilen gesichert. Erstmals erhebt sich hier der Monte Leone in voller Pracht und raubt uns den Atem.
Der Sonne entgegen laufen wir hinunter ins Tal des Rio d’Aurona und mit etwas Glück können wir Steinböcke beim Sonnenbaden beobachten. Über bewirtschaftete Alpwiesen und durch lichte Lärchenwälder erreichen wir die grosse Hochebene der Alpe Veglia und das Rifugio Città di Arona.
Auf der Sonnenterasse geniessen wir Regionale Produkte, guten italienischen Caffè und lassen uns von der herrlichen Landschaft verzaubern.

 

3. Tag  Alpe Vegli – Bortellicke 2742m – Bortelhütte – Berisal

Eckdaten: 6km, 6h, ⇑ 1000hm, ⇓ 1200hm

Der Anstieg zur Bortellicke ist streng und anspruchsvoll. Doch die abwechslungsreiche hochalpine Landschaft lenkt unseren Blick immer zu neuen Entdeckungen und lässt uns so die Mühen vergessen.  Auch hier ist der Übergang wieder mit Steigbügeln und Drahtseilen so ausgerüstet, dass wir sicher die Lücke erreichen. Zurück im Wallis überblicken wir nun das Rhonetal mit Sicht auf die Walliser 4000er wie Weisshorn und Matterhorn. Vor uns liegt der Abstieg zum schönen Bortelsee und weiter bis zur Bortelhütte. Bevor wir ins Tal absteigen stärken wir uns hier mit gutem Essen und Trinken.

Höhepunkte des Bortelhütte-Alpe Veglia Trekkings

Ambiente auf der Bortelhütte
Blick auf den Monte Leone und die Walliser 4000er
Alpine Passübergänge
Vielfältige Tier- und Pflanzenwelt
Lokale Spezialitäten
Caffè auf der Veglia
Einsame und wilde Gebirgslandschaften
Sonnenterrasse vor dem Rifugio Citta di Arona

Tipp

Die Region vom Simplon bis zum Nufenen mit dem Naturpark Alpe Veglia/Devero und dem Landschaftspark Binntal bietet noch viele unvergessliche Wander-Trekking- und Bergsteigertage. Ich kenne die Region wie meine Hosentasche. Gerne stelle ich für Sie Ihre individuelle Tour zusammen.

Lust auf das Bortelhorn von der Bortelhütte aus?

 

Trekking Bortelhütte – Alpe Veglia

 

Die Regionen Simplonpass und Naturpark Veglia/Devero sind sehr entdeckenswert. Dieses Trekking führt uns zu den schönstens Plätzen in diesem Gebiet.

Die Region bietet einmalige Natur- und Kulturlandschaften von ausserordentlicher Schönheit und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Alpine Passübergänge, blumenreiche Alpwiesen und die lichtdurchfluteten Lärchenwälder von Veglia lassen jedes Wanderherz höher schlagen.

Die mächtige Gestalt, des vergletscherten Gipfels des Monte Leone begleitet uns während der gesamten Tour und zieht uns immer wieder in ihren Bann. Vor allem der Anblick der imposanten Nord-Wand berührt unsere Sinne.

Entdecken Sie mit mir das wunderbare Grenzgebiet zwischen Wallis und Italien.

Trekking Bortelhütte-Veglia-Monte-Leone

1.Tag Wanderung zur Bortelhütte 2113m

Eckdaten: 6km, 2h, ⇑ 400hm, ⇓ 200hm

Von Ried-Brig bringt uns die Luftseilbahn auf den Rosswald. Nun folgen wir einer alten Suone ins Steinutal und weiter zur Bortelhütte. Wir treffen auf bewirtschaftete Alpen, unberührte Natur, eine wunderschöne Flora und Fauna und im Blick ist immer die Pyramide vom Bortelhorn und der mächtige Monte Leone.

Trekking Bortelhütte-Veglia-Steinbock

2. Tag  Bortelhütte – Furggubäumlicke 2686m – Alpe Veglia, Rifugio Città di Arona

Eckdaten: 10km, 5h, ⇑ 800hm, ⇓ 1000hm

Der Weg führt über die Furggubäumlicke, ein geschichtsträchtiger Schmugglerpass, nach Italien. Die letzten Meter hoch zum Pass sind mit Steigbügeln und Drahtseilen gesichert. Erstmals erhebt sich hier der Monte Leone in voller Pracht und raubt uns den Atem.
Der Sonne entgegen laufen wir hinunter ins Tal des Rio d’Aurona und mit etwas Glück können wir Steinböcke beim Sonnenbaden beobachten. Über bewirtschaftete Alpwiesen und durch lichte Lärchenwälder erreichen wir die grosse Hochebene der Alpe Veglia und das Rifugio Città di Arona.
Auf der Sonnenterasse geniessen wir Regionale Produkte, guten italienischen Caffè und lassen uns von der herrlichen Landschaft verzaubern.

Trekking Bortelhütte-Vegli-Bortelhütte

3. Tag  Alpe Vegli – Bortellicke 2742m – Bortelhütte – Berisal

Eckdaten: 6km, 6h, ⇑ 1000hm, ⇓ 1200hm

Der Anstieg zur Bortellicke ist streng und anspruchsvoll. Doch die abwechslungsreiche hochalpine Landschaft lenkt unseren Blick immer zu neuen Entdeckungen und lässt uns so die Mühen vergessen.  Auch hier ist der Übergang wieder mit Steigbügeln und Drahtseilen so ausgerüstet, dass wir sicher die Lücke erreichen. Zurück im Wallis überblicken wir nun das Rhonetal mit Sicht auf die Walliser 4000er wie Weisshorn und Matterhorn. Vor uns liegt der Abstieg zum schönen Bortelsee und weiter bis zur Bortelhütte. Bevor wir ins Tal absteigen stärken wir uns hier mit gutem Essen und Trinken.

Trekking-Bortelhütte-Veglia-Veglia

Höhepunkte des Bortelhütte-Alpe Veglia Trekkings

Ambiente auf der Bortelhütte
Blick auf den Monte Leone und die Walliser 4000er
Alpine Passübergänge
Vielfältige Tier- und Pflanzenwelt
Lokale Spezialitäten
Caffè auf der Veglia
Einsame und wilde Gebirgslandschaften
Sonnenterrasse vor dem Rifugio Citta di Arona

Trekking Bortelhütte-Veglia-Walliserziege

Tipp

Die Region vom Simplon bis zum Nufenen mit dem Naturpark Alpe Veglia/Devero und dem Landschaftspark Binntal bietet noch viele unvergessliche Wander-Trekking- und Bergsteigertage. Ich kenne die Region wie meine Hosentasche. Gerne stelle ich für Sie Ihre individuelle Tour zusammen.

Lust auf das Bortelhorn von der Bortelhütte aus?

Trekking Bortelhütte-Veglia

 

Interessiert?!

Bei Fragen bin ich jederzeit für Sie da.

Anforderungen

Sie haben Kondition für 6 stündige Wanderungen mit Rucksack. Schwierigkeit nach Berg- und Alpinwanderskala T4+

Versicherung

Der persönliche Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmenden.
Im allgemeinen gelten die AGB vom Schweizer Bergführerverband.

Ausrüstung

Nach der Anmeldung, werde ich Ihnen eine detaillierte Materialliste zusenden. So können Sie mit einem optimal gepackten Rucksack die Tour in Angriff nehmen.

Tipp

DieTour kann individuell auf die Wünsche der Gäste angepasst werden. Zusätzliche Gipfelbesteigungen, abenteuerliche Umwege oder einfachere Streckenvarianten sind möglich.

Im Preis inbegriffen

Spesen Bergführer
2 Übernachtungen mit HP
Marschtee

 

Datum

Die Tour findet am 01.-03.10.21 oder auf Anfrage statt. Beste Jahreszeit Juni bis Oktober.

Share This