Gletscher-Trekking Tour du Soleil

Tour du Soleil vom Tessin ins Wallis

Einsames Gletscher-Trekking in der Sonnenstube der Schweiz!

DAUER

4 Tage

SCHWIERIGKEIT

Technik + Ausdauer: Mittel
Bewertung: L I

TEILNEHMER

1-5 Personen

PREIS

990 Fr. pro Person ab 4 P
1750 Fr. pro Person bei 2 P

Gletscher-Trekking Tour du Soleil Hohsandgletscher
Gletscher-Trekking Tour du Soleil Blinnenhorn
Gletscher-Trekking Tour du Soleil Griessgletscher
Gletscher-Trekking Tour du Soleil Mittlenberghütte mit Ofenhorn

Programm Tour du Soleil

 

Wie der Name, Tour du Soleil, bereits erahnen lässt, finden diese Tage in der Sonnenstube der Schweiz statt. Unsere Tour starten wir zuoberst im Bedrettotal, und streifen anschliessend einige Täler, die im Sommer sehr einsam sind. So das obere Bedrettotal, das italienische Formazzatal wie zum Schluss das Binntal. Weitere Merkmale dieser Tour sind die guten Hütten, die schöne Fernsicht und mit dem Blinnenhorn, Hohsandhorn, Ofenhorn und Holzerspitz sehr attraktive Gipfel.

 

1. Tag  Anreise zur Capanna Corno Griess

Individuelle Anreise nach Brig. Treffpunkt 10:00 Uhr Bahnhof. Mit dem ÖV geht’s weiter auf den Nufenenpass. Von hier wandern wir in 2 Stunden, am malerischer Griessee am Rande der Gletscherwelt vorbei, gemütlich auf die Hütte. Es bleibt Zeit um gemeinsam die nächsten Tage zu besprechen.

 

2. Tag  Blinnenhorn 3374m – Rifugio Claudio e Bruno

Eckdaten: 13km, 6h, ⇑ 1200hm, ⇓ 400hm

Wunderschöne Gletschertour. Der mächtige Griessgletscher ist lang, sehr lang, aber entschädigt mit einer eindrücklichen Kulisse. Das Blinnenhorn ist der höchste Gipfel der Region. Es ist ein aussergewöhnlich schöner Aussichtspunkt mit einem grossartigen Panorama.
Der Abstieg zum Rifugio Claudio e Bruno ist leicht und bald geschafft. Hier lernen wir die italienische Gastfreundschaft kennen, essen gute Pasta und trinken ein feines Glas Rotwein.

 

3. Tag  Hohsandhorn 3182m, Ofenhorn 3236m – Mittlenberghütte

Eckdaten: 12km, 6h, ⇑ 900hm, ⇓ 1200hm

Heute erwartet uns ein stetiges Auf und Ab. Es ist technisch und konditionell die anspruchsvollste Tour dieser Tage. Doch die einsame und wilde Landschaft lässt Müh und Not vergessen! Das Hohsandhorn und Ofenhorn sind traumhafte Berge. Den Abend geniessen wir in der Mittlenberghütte. Sie ist eine wahre Oase im Binntal. Pia, die herzliche Hüttenwartin sorgt für unser Wohl.

 

4. Tag  Holzerspitz 2656m – Binn

Eckdaten: 12km, 5h, ⇑ 500hm, ⇓ 1400hm

Eine schöne Gratwanderung zum Abschluss. Direkt hinter der Hütte geht’s los. Es sind nur 500hm zu bewältigen. Der Blick auf dem Gipfel Richtung Rhonetal ist einmalig. Auf dem Grat wandern wir weiter zum Gandhorn und hinunter nach Fäld/Binn. Ab Fäld geht’s dann mit den ÖV wieder nach Hause.

In Erinnerung bleibt eine wahre Traumtour! Für mich gehört sie zu den schönsten Haute Routen überhaupt!

Programm Tour du Soleil

 

Wie der Name, Tour du Soleil, bereits erahnen lässt, finden diese Tage in der Sonnenstube der Schweiz statt. Unsere Tour starten wir zuoberst im Bedrettotal, und streifen anschliessend einige Täler, die im Sommer sehr einsam sind. So das obere Bedrettotal, das italienische Formazzatal wie zum Schluss das Binntal. Weitere Merkmale dieser Tour sind die guten Hütten, die schöne Fernsicht und mit dem Blinnenhorn, Hohsandhorn, Ofenhorn und Holzerspitz sehr attraktive Gipfel.

Gletscher-Trekking Tour du Soleil Hohsandgletscher

1. Tag  Anreise zur Capanna Corno Griess

Individuelle Anreise nach Brig. Treffpunkt 10:00 Uhr Bahnhof. Mit dem ÖV geht’s weiter auf den Nufenenpass. Von hier wandern wir in 2 Stunden, am malerischer Griessee am Rande der Gletscherwelt vorbei, gemütlich auf die Hütte. Es bleibt Zeit um gemeinsam die nächsten Tage zu besprechen.

Gletscher-Trekking Tour du Soleil Blinnenhorn

2. Tag  Blinnenhorn 3374m – Rifugio Claudio e Bruno

Eckdaten: 13km, 6h, ⇑ 1200hm, ⇓ 400hm

Wunderschöne Gletschertour. Der mächtige Griessgletscher ist lang, sehr lang, aber entschädigt mit einer eindrücklichen Kulisse. Das Blinnenhorn ist der höchste Gipfel der Region. Es ist ein aussergewöhnlich schöner Aussichtspunkt mit einem grossartigen Panorama.
Der Abstieg zum Rifugio Claudio e Bruno ist leicht und bald geschafft. Hier lernen wir die italienische Gastfreundschaft kennen, essen gute Pasta und trinken ein feines Glas Rotwein.

Gletscher-Trekking Tour du Soleil Griessgletscher

3. Tag  Hohsandhorn 3182m, Ofenhorn 3236m – Mittlenberghütte

Eckdaten: 12km, 6h, ⇑ 900hm, ⇓ 1200hm

Heute erwartet uns ein stetiges Auf und Ab. Es ist technisch und konditionell die anspruchsvollste Tour dieser Tage. Doch die einsame und wilde Landschaft lässt Müh und Not vergessen! Das Hohsandhorn und Ofenhorn sind traumhafte Berge. Den Abend geniessen wir in der Mittlenberghütte. Sie ist eine wahre Oase im Binntal. Pia, die herzliche Hüttenwartin sorgt für unser Wohl.

Gletscher-Trekking Tour du Soleil Mittlenberghütte

4. Tag  Holzerspitz 2656m – Binn

Eckdaten: 12km, 5h, ⇑ 500hm, ⇓ 1400hm

Eine schöne Gratwanderung zum Abschluss. Direkt hinter der Hütte geht’s los. Es sind nur 500hm zu bewältigen. Der Blick auf dem Gipfel Richtung Rhonetal ist einmalig. Auf dem Grat wandern wir weiter zum Gandhorn und hinunter nach Fäld/Binn. Ab Fäld geht’s dann mit den ÖV wieder nach Hause.

In Erinnerung bleibt eine wahre Traumtour! Für mich gehört sie zu den schönsten Haute Routen überhaupt!

Interessiert?!

Bei Fragen bin ich jederzeit für Sie da.

Anforderungen

Sie haben Kondition für 6 stündige Wanderungen mit Rucksack. Schwierigkeit nach Berg- und Hochtourenskala LI.

Versicherung

Der persönliche Versicherungsschutz ist Sache der Teilnehmenden.
Im allgemeinen gelten die AGB vom Schweizer Bergführerverband.

Ausrüstung

Nach der Anmeldung, werde ich Ihnen eine detaillierte Materialliste zusenden. So können Sie mit einem optimal gepackten Rucksack die Tour in Angriff nehmen.

Mietmaterial

Fehlendes technisches Material kann bei mir gemietet werden.
(Steigeisen, Klettergurt)

Im Preis inbegriffen

Spesen Bergführer
3 Übernachtungen
Frühstück und Abendessen
Marschtee

 

Datum

Die Tour findet auf Anfrage statt. Beste Jahreszeit Juni bis Oktober.

Tipp

Der Tour kann individuell auf die Wünsche der Gäste angepasst werden. Zusätzliche Gipfelbesteigungen, abenteuerliche Umwege oder einfachere Streckenvarianten sind möglich.

Share This